Plastiken ballspielender Damen im Frommannschen Garten

Warum Philosophie in Jena?

Gründe für ein Philosophiestudium an unserem Institut
Plastiken ballspielender Damen im Frommannschen Garten
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

Warum Philosophie?

Philosophie heißt »Liebe zur Weisheit«. Von der Antike bis heute bedeutet das vor allem, eine fundamentale und in jeder Hinsicht unverzichtbare Tätigkeit einzuüben und zu praktizieren: das problemorientierte Nachdenken. Das Thema dieses Nachdenkens kann alles sein, was Anlass zu grundsätzlichen Fragen gibt: unser alltägliches Leben und Sprechen ebenso wie die Voraussetzungen und Grundlagen der Fachwissenschaften, die Bedingungen und Orientierungen unseres Erkennens und Handelns ebenso wie die Ordnungen und Strukturen der natürlichen und kulturellen Welt und des Seins im Ganzen.

Philosophie zu studieren hat einen unschätzbaren eigenständigen Wert. Für das Berufsleben, auch abseits von Hochschule und Lehramt, ist ein Studium der Philosophie ebenfalls ein großer Gewinn, allen hartnäckigen Klischees zum Trotz. Mehr zu Philosophiestudium und Berufsleben finden Sie zum Beispiel hier (zusammengestellt von der Deutschen Gesellschaft für Philosophie) und hier (gesammelt vom Philosophischen Seminar in Göttingen).

Warum in Jena?

Am Institut für Philosophie, das im Stadtzentrum in einem idyllischen Garten gelegen ist, herrscht eine persönliche Arbeitsatmosphäre mit einem ausgezeichneten Betreuungsverhältnis. Wir legen großen Wert auf individuelle Gespräche zum intensiven Gedankenaustausch zwischen Studierenden und Lehrenden sowie auf die Einbindung der Initiativen von unseren engagierten Studierenden (zur Fachschaft).

Zu den Besonderheiten unseres Lehrangebots zählt eine große Freiheit in der Wahl von Lehrveranstaltungen und eigenen Schwerpunkten. Dabei wird die große und kontroverse Vielfalt der Philosophie in ihren Themen, Traditionen und Methoden in ihrer ganzen Breite angeboten (zu den Lehrveranstaltungen). Das gilt für das Lehramtsstudium ebenso wie für Bachelor und Master (zu den Studiengängen). Diese Freiheit und Vielfalt im Philosophiestudium wird durch grundlegende Einführungsveranstaltungen flankiert, die zentrale Themen und Methoden der Philosophie vermitteln und die eigenständige Orientierung und Schwerpunktsetzung unterstützen.

Zu den vielfältigen Formaten unserer Lehrveranstaltungen gehören eng aufeinander abgestimmte Vorlesungen und Seminare, die Überblick und Vertiefung optimal kombinieren. Unterstützt durch die Akademie für Lehrentwicklung haben wir zuletzt auch zentrale Kompetenzkurse methodisch eng miteinander verzahnt. Das betrifft einerseits die Angebote im Bereich der logischen Argumentanalyse und des argumentativen Schreibens sowie andererseits eine Verbindung der Latein-Sprachkurse mit dem Studium philosophischer Originaltexte. In dieser und anderen Formen arbeiten wir kontinuierlich an der Verbesserung unserer Lehre.

Auch für das trans- und interdisziplinäre Studium der Philosophie ist Jena ein ausgezeichneter Standort. Durch die Vielfalt der möglichen Fächerkombinationen und die freien interdisziplinären Wahlpflichtanteile der Studiengänge kann Philosophie mit anderen Fachgebieten verbunden werden. Hier besteht auch die Möglichkeit, studienbegleitend ein interdisziplinäres Logik-Zertifikat zu erwerben oder nach dem Bachelorabschluss einen der beiden interdisziplinären Masterstudiengänge anzuschließen, an denen wir beteiligt sind: Gesellschaftstheorie oder Deutsche Klassik im europäischen Kontext.

Weiterhin bietet der Lehrstuhl für Antike und Mittelalterliche Philosophie in Kooperation mit dem Sprachenzentrum der Friedrich-Schiller-Universität Lateinkurse für das Philosophiestudium an. Hier besteht die Möglichkeit, den Sprachnachweis für Lateinkenntnisse auf Fortgeschrittenenniveau zubringen (siehe Sprachanforderungen) und studienbegleitend ein Albertus-Magnus-Zertifikat zu erwerben. -> Link zum Infoblatt. [pdf, 107 kb]

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine der ältesten Universitäten in Deutschland mit einer langen und bereit gefächerten philosophischen Tradition (zur Institutsgeschichte). Dieser Tradition ist das Institut für Philosophie ebenso verpflichtet wie aktuellen Forschungsfragen und Debatten. Das Studium in Jena ist unmittelbar angebunden an die vielfältigen Forschungsinteressen der Lehrenden (zur Forschung und zu den Arbeitsbereichen). Unsere Studierenden nehmen regen Anteil an den zahlreichen Gastvorträgen, Tagungen sowie nationalen und internationalen Kooperationen und werden darauf auch durch passende Lehrveranstaltungen vorbereitet (zu den Veranstaltungen). Auch Auslandsaufenthalte werden durch diese Formen der Einbindung noch besser vorbereitet (zum internationalen Studium).

Auch die beruflichen Perspektiven unserer Studierenden liegen uns sehr am Herzen. Hier bestehen in Jena hervorragende Angebote zur Beratung und Weiterbildung. So steht für Lehramtsstudierende das Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung zur Verfügung und Studierende mit Interesse an einer akademischen Laufbahn können auf die Graduiertenakademie zurückkommen. Für alle weiteren Berufsfelder gibt es umfangreiche Angebote am Career Point, darunter auch regelmäßige Veranstaltungen zur Berufsorientierung im Philosophiestudium, die sich dezidiert an Philosophiestudierende richten.

Weitere Informationen zum Studium in Jena finden Sie hier.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang